Königsweg

Königsweg

Käufer sehen anders

Wenn Sie etwas verkaufen wollen, dann müssen Sie Ihr Angebot aus der Sicht Ihres Käufers betrachten.

Warum sollte er Ihr Angebot annehmen?

Welchen Nutzen hat er davon?

Rechtfertigt der Mehrwert den Preis, den Sie verlangen?

Das gilt für alles gleichermaßen: Schuhe, Autos, Pauschalreisen, das Menü im Restaurant…

Überall haben die Anbieter verstanden, dass sie ihrer Zielgruppe vor Augen führen müssen, das der Kauf die richtige Entscheidung ist. Es werden in fantastischen Bildern, Geschichten, Slogans und Filmen Begehrlichkeiten geweckt, damit der Kunde kauft.

Und bei den Immobilien?

Wie kommt es, dass gerade dieser Markt weit hinter den Möglichkeiten zurück bleibt, die sich uns heute bieten? Da stellt jemand ein buchstäblich einzigartiges Produkt zum Verkauf, das hundertausende Euros wert ist und noch dazu eine hoch emotionale Investition darstellt – und präsentiert es mit ein paar lieblosen Zeilen und Handyfotos auf Immoscout. Ist das zu fassen?

Schlechtes Immobilien-Marketing

mag in Regionen mit boomender Nachfrage damit erklärt sein, dass viele Immobilien den Anbietern aus den Händen gerissen werden. Oftmals schaffen es Angebote dort nicht einmal auf die Internet-Portale und werden „off market“ gehandelt. Den Verkäufern sollte dies zu Denken geben, denn auf diese Weise werden die Möglichkeiten des Marktes nicht annähernd ausgeschöpft.

Auch in Regionen mit schwacher Markt-Dynamik ist es wichtig, das Angebot richtig aufzustellen. Hier gibt es viele Immobilien zum Kauf und eine geringe Nachfrage. Es gilt also, sich von der Masse der Anbieter abzuheben. Die wenigen potenziellen Käufer müssen zunächst auf Ihr Angebot aufmerksam gemacht werden. Dies erfordert aktives, kreatives Handeln. Ein halbherziges Exposé reicht nicht. Sie müssen offensiv an die Käufer heran – und dazu müssen Sie wissen, wer diese möglichen Käufer sind, was genau sie suchen und wie Sie sie erreichen. Es geht darum, genau den einen einzigen Käufer zu finden, für den ausgerechnet Ihr Angebot die beste Wahl darstellt.

Gutes Immobilien-Marketing

In beiden Fällen kann ein Immobilienmakler, der sich von seinen Kolleginnen und Kollegen durch seine Vermarktungsfähigkeiten abhebt, einen enormen Mehrwert liefern. Achten Sie darum bei der Auswahl Ihres Immobilienmaklers darauf, welche Einstellung er zum Verkauf hat, welche Erfolge er in der jüngsten Zeit vorweisen kann, und fragen Sie unbedingt nach seiner konkreten Strategie, um mit Ihrem Angebot den für Sie bestmöglichen Verkaufserfolg zu erzielen.

Als bewährtes Vorgehen zum Erreichen des bestmöglichen Preises empfehle ich Ihnen, Ihr Angebot durch die Brille Ihres Käufers zu betrachten. Fragen Sie sich, was Ihr Angebot attraktiv macht, und was es Ihrem Käufer bietet. Lernen Sie Ihre Immobilie aus dieser Perspektive neu kennen.

Achtung: manchmal führt dieser Weg dazu, dass Sie sich gegen den Verkauf entscheiden.

der Königsweg des Immobilien-Marketing

Wenn Sie jedoch sicher sind, zum bestmöglichen Preis verkaufen zu wollen, dann sollten Sie ergänzend zu einem echten Profi im Immobilienverkauf auch daran denken, weitere Experten hinzu zu ziehen:

wie sich weitere Investitionen in Ihre Immobilie auf den möglichen Kaufpreis auswirken, das kann Ihnen zwar ein Spezialist für Immobilienbewertung sicher sagen – was Instandhaltung, Renovierung, Modernisierung oder Erweiterung für einen Aufwand bedeuten und ob sich dieser Aufwand auch lohnt, das erfahren Sie durch einen erfahrenen Architekten.

Mit dessen Hilfe können Sie sich völlig neue Zielgruppen für Ihr Angebot erschließen, weil Sie Ihren Kaufinteressenten so direkt ein Lösungspaket für die Herstellung des Wunsch-Zustands Ihrer Immobilie schnüren können. Ob Sie dann Ihre Immobilie mit Baumaßnahmen-Konzept verkaufen oder selbst investieren, um direkt von der Wertsteigerung im Verkauf zu profitieren, ist Ihre Entscheidung.

Dies ist der Königsweg des Immobilien-Marketing:

  1. betrachten Sie Ihre Immobilie durch die Brille der Kaufinteressenten
  2. finden Sie die optimale Zielgruppe für Ihr Immobilien-Angebot
  3. finden Sie Wege, um diese Zielgruppe zu erreichen und anzusprechen
  4. bereiten Sie Ihr Angebot so auf, dass Ihre Zielgruppe „Ja“ sagen muss

Im nächsten Beitrag erfahren Sie von Immobilien, bei denen dieses Vorgehen zu erheblichem Erfolg beim Verkauf geführt hat. Lesen Sie mehr hierzu und sichern Sie sich den größtmöglichen Erfolg für Ihren Immobilien-Verkauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest